Vielfältiges Georgien

Spektakuläres Land am Rande Europas

Georgien bietet auf engstem Raum einen landschaftlichen Reichtum wie kaum ein anderes Land. Im Norden ragt der Große Kaukasus auf, das Schwarze Meer bringt im Westen subtropisches Klima und im Süden sorgt der kleine Kaukasus für besonders verschiedene Landschaftsformen. Bedeutungsvolle Handelswege wie die Seidenstraße führten einst durch Georgien und brachten unterschiedliche Religionen und Kulturen in das Land. Noch heute kann man die hinterlassenen Spuren in der eindrucksvollen Vielfalt und Schönheit des Landes erkennen. Erleben Sie den kleinen Grenzstaat zu Asien mit seinen Kostbarkeiten aus mehr als 5000 Jahren Geschichte.

Termine

06.10.2020 — 15.10.2020   (buchbar)

ab Preis p.P.

€ 1995.-

Vielfältiges Georgien

Spektakuläres Land am Rande Europas

Georgien bietet auf engstem Raum einen landschaftlichen Reichtum wie kaum ein anderes Land. Im Norden ragt der Große Kaukasus auf, das Schwarze Meer bringt im Westen subtropisches Klima und im Süden sorgt der kleine Kaukasus für besonders verschiedene Landschaftsformen. Bedeutungsvolle Handelswege wie die Seidenstraße führten einst durch Georgien und brachten unterschiedliche Religionen und Kulturen in das Land. Noch heute kann man die hinterlassenen Spuren in der eindrucksvollen Vielfalt und Schönheit des Landes erkennen. Erleben Sie den kleinen Grenzstaat zu Asien mit seinen Kostbarkeiten aus mehr als 5000 Jahren Geschichte.

1. Tag: Willkommen in Georgien

Sie fliegen nach Tiflis. Anschließend erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel.

2. Tag: Tiflis – Akhaltsikhe

Sie fahren in die Region Kartli und besuchen in Mtskheta die UNESCO-Welterbestätten Jvari-Kloster und Svetitskhoveli-Kathedrale. In Gori bietet sich Ihnen von der über der Stadt gelegenen Festung ein faszinierendes Panorama auf die Berggipfel des Kaukasus. Im Anschluss erkunden Sie den Höhlenkomplex Uplistsikhe, eine der ältesten städtischen Siedlungen Georgiens.

3. Tag: Akhaltsikhe und Vardzia

Sie besichtigen das Wahrzeichen der Stadt, die Festung Rabati. Sie beeindruckt durch ihre Architektur, Kirchen und Moscheen. Durch ein idyllisches Flusstal fahren Sie zum Höhlenkloster Vardzia, welches auf 13 Ebenen in Vulkangestein gehauen wurde und aus zahlreichen Korridoren, Kapellen und geheimen Tunneln besteht.

4. Tag: Akhaltsikhe – Kutaisi

Sie besuchen den Nationalpark Bordschomi-Charagauli. Im Kurort Borjomi entspringt eine Quelle, die für ihren guten Geschmack und ihre Heilkraft bekannt ist. Nutzen Sie die Gelegenheit und probieren Sie ein Glas des heilenden Wassers. Während einer Stadtbesichtigung in Kutaisi besuchen Sie das Gelati-Kloster, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

5. Tag: Naturwunder Westgeorgiens

Heute erkunden Sie die Naturwunder der Regionen Imereti und Samegrelo. Sie besuchen die Prometheus-Höhle und bewundern die mit Beleuchtung in Szene gesetzten Stalagmiten und Stalaktiten, unterirdische Flüsse, Wasserfälle und Seen. Während einer Bootsfahrt durch die Martvili-Schlucht können Sie die Schönheit der faszinierenden Natur erleben und den 12m hohen Wasserfall mitten in der Schlucht bestaunen.

6. Tag: Kutaisi – Kazbegi

Das letzte Zeugnis der einstigen Steinmetzkunst Georgiens ist die Wehrkirche in Ananuri, idyllisch über dem Zhinvali-Stausee gelegen. Mit Blick auf den mächtigen Kaukasus fahren Sie entlang der georgischen Heerstraße in Richtung Kazbegi. Unterwegs bieten sich Ihnen immer wieder beeindruckende Ausblicke auf die Bergkulisse mit einem seiner höchsten Berge, dem Kasbek.

7. Tag: Kazbegi – Gergetis – Sno Village

Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug mit dem Geländewagen. Sie besuchen die in einer beachtlichen Höhe von 2200 m über dem Meeresspiegel gelegene Dreifaltigkeitskirche Gergetis Sameba. Weiter geht es zu der imposanten Darjali-Schlucht, die die Grenze zwischen Georgien und Russland kennzeichnet. Über das eindrucksvolle Sno-Tal fahren Sie zurück nach Kazbegi.

8. Tag: Kazbegi – Tiflis

Heute geht es zurück nach Tiflis. Mit der Straßenbahn fahren Sie zum Pantheon am Berg Mtazminda. Im Nationalmuseum sehen Sie zahlreiche archäologische und ethnographische Sammlungen aus verschiedenen historischen Epochen. Im Anschluss spazieren Sie die Rustaveli Avenue entlang und blicken auf die Gebäude des georgischen Parlaments, des Rustaveli Nationaltheaters und das Opernhaus.

9. Tag: Tiflis

Sie besuchen das ‚Stonehenge Georgiens‘ – ein Denkmal, das verschiedene historische und religiöse Ereignisse des Landes zeigt. Sie unternehmen einen Spaziergang in der Altstadt und besichtigen die Festung Narikala, oberhalb der Stadt. Die Auffahrt erleben Sie bequem und spektakulär mit der Seilbahn. Sie schlendern zurück in die Altstadt und besuchen einen der ältesten Bezirke von Tiflis, das Schwefelbadehaus-Viertel, den Meidan-Platz und die Shardeni-Straße, das Zentrum des kulturellen und sozialen Lebens der Stadt.

10. Tag: Abschied

Mit unvergesslichen Eindrücken und nach erlebnisreichen Tagen treten Sie heute Ihre Heimreise an. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Hamburg.

Unsere Leistungen:

  • Haus-zu-Haus Service
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft bis/ab Tiflis
  • Flug- und Sicherheitsgebühren
  • AK Reisebegleitung
  • AK Treuepass
  • Fahrt im landestypischen Reisebus
  • Örtliche Reiseleitung
  • 9 Übernachtungen mit Halbpension
  • Besichtigungen und Eintritte laut Reiseausschreibung

Hinweis: Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass (mindestens bis zum Zeitpunkt der Ausreise noch gültig)!

Ihre Hotels

Ihre Hotels: (Änderungen vorbehalten)
Stadt Nächte – Hotel Landeskat.

  • Tiflis 1 Gallery Palace ****
  • Akhaltsikhe 2 Gino Hotel ****
  • Kutaisi 2 Boutique Hotel Argo ****
  • Kazbegi 2 Rooms Kazbegi ****
  • Tiflis 2 Gallery Palace ****

Termine

06.10.2020 — 15.10.2020   (buchbar)

ab Preis p.P.

€ 1995.-

AK Touristik GmbH
Marie-Curie-Straße 14
D-24145 Kiel
Tel. (0431) 777 000
Fax (0431) 777 00-444
www.ak-touristik.de
info@ak-touristik.de

Newsletter

Mit dem AK Touristik Newsletter erhalten Sie regelmäßig persönliche Informationen rund ums Reisen
Jetzt kostenfrei anmelden …